in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Archäologische Zeugnisse 28.02.2020 17:25 (UTC)
   
 


hier finden sie Zeugnisse wundervoller Archäologischer Funde, die aus der Prähstorie wie der Antike zu uns herüberwinken und meist auf Ihre Botschaftsübersetzungen warten:

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/Arch.ae.ologische-Zeugnisse.htm
.........................................................................................................................................................

 
Neues aus den Vergangenheiten – der Kreis schließt sich.....

26. 01. 2020

Wie in vielen Aufsätzen, Büchern wie Beiträgen in „weltraumarchaeologie“ gebracht, so finden wir auch in diesem Beitrag die Bestätigungen, unsere Forschungen sind auf der richtigen Spur:


Zwei Pyramiden auf dem Grund des Atlantiks entdeckt

Via: Mario Digiacomo hat einen Link geteilt.

Ein Gelehrter behauptet, die Existenz von zwei Pyramiden auf dem Grund des Atlantischen Ozeans entdeckt zu haben

Quelle: Youtube



Gibt es zwei Pyramiden am Grund des Atlantiks? Die Nachricht, über die Wissenschaftler, aber auch UFO-Experten diskutieren, stammt von Scott C. Waring. Es ist einer der bekanntesten außerirdischen Jäger und Gründer des berühmten Blogs "UFO Sightings Daily". Der Gelehrte kündigte die Entdeckung auf seinem Blog an und untermauerte seine Worte mit einigen Beweisen, darunter geografischen Koordinaten, die die genaue Position der Pyramiden angeben, sowie einem Video.

Laut Waring gibt es auf den Bahamas eine archäologische Stätte von immensem Wert. Dies sind zwei Pyramiden, die aus der Maya- oder Aztekenzeit stammen. Die Strukturen, basierend auf den Angaben des Bloggers, befinden sich 6,6 Kilometer südlich der Insel New Providence, nicht weit von der Küste entfernt. Das Gelände würde aus zwei 100 Meter breiten und 60 Meter hohen Gebäuden bestehen, die sehr an die Zikkurat in Mexiko erinnern, auch wenn der obere Teil niedriger ist und "abgeschnitten" zu sein scheint.

Für den Fachmann wäre es ein Beweis für die Passage der Maya- und Azteken-Gebiete von den Nachbarinseln, vor allem aber eine Verbindung zwischen diesen Völkern und Außerirdischen. Seit einiger Zeit wundern sich Mystery-Fanatiker über den Bau der gigantischen Pyramiden und sind überzeugt, dass das Wissen über diese Populationen das Ergebnis des direkten Kontakts mit Außerirdischen war, die vor Tausenden von Jahren auf der Erde gelandet sind.

Nicht nur das: Für Waring hätte die Regierung das Vorhandensein dieser Pyramiden bemerkt, aber die Entdeckung jahrelang verborgen gehalten, gerade wegen der Verbindung zwischen der Stätte und den UFOs. Die Konstruktion für den Experten stammt aus der Zeit vor 50 bis 100 Millionen Jahren und ist einige Meter tief.

Zur Untermauerung seiner These gab Waring auch die Koordinaten der Website bekannt, damit jeder sie über Google Earth finden kann. Wenn Sie daran interessiert sind, sie zu sehen, befinden sie sich bei 24 ° 56'26.50 "Nord und 77 ° 19'39.35" West.
 
 
.........................................................................................................................................................

Göbelki Tepe und seine Weltfigürlichkeiten
  1. 12. 2019
'Wir entdecken in Göbelki Tepe nicht nur 16 geschichte Anlagen, nein, sie sind auch immer wieder an das Sternbild im Schwan. Und das Sternbild im Schwan ist weltweit zu entdecken.

Was aber bedeuten die Figuren und was sollen sie uns sagen? Hierbei sind zwei Figuren am aufschlußreichsten

  1. Bild:



Dieses Bild zeigt eine Stele, den sogenannten Totempfahl, der jedoch mißdeutet wird. Grund ist die an der Seite befindliche Schlange. Denn die Figur zeigt drei Figuren. Die größte Figur zeigt den alles überragenden sogenanntenn Gott. Darunter befindet sich ein wohl menschlichen weilbichen Ursprungswesen das nun ein heutiges Baby zeigt. Diese Stele ist eine unzweideutige Mittelung an die Nachwelten, die Götter haben die Menschen geschaffen. Denn es zeigt den Beginn der Gotteswesen, das sich eines irdischen Ursprungswesen bedient, um ihn mit der Schlange, die hier als DNS-Schlange dargestellt ist, zu einem neuen Menschenwesen als Baby.

Hierbei sind die 16 Schichtren von Göbelki Tepe, welches offensichtlich entweder neu ausgerichtet wurde oder aber immer wieder einer neuen Entwicklung angepaßt wurde, es ist keine 'Tempelanlage, wondern eine Forschungs- wie Universitätsanlage, woe die neuen Menschen dann aufgezogen wie ausgebildet wurden.

Bild 2:



Wie sehen hier eine 'Wesenheit, die eher an einen Raumnfahrer erinnert, denn an einen heutigewn Menschen.H


Bild 3:


Hier sehen wir eine Figur, die wir vergleichsweise auf der Osterinsel finden, in Amerika Süd wie Nord, auf Sardinien und sost wo auf der Welt. Offensichtlich stellt es die symbolisierte Figur der Götter dar, die einst die Welt beherrschten.


Bild 4: