in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Götterbotschaften neu interpretiert 27.07.2021 02:59 (UTC)
   
 
https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/G.oe.tterbotschaften-neu-interpretiert.htm
...............................................................................................................................................................................
 
 
Prähistorische und antike Traditionen der Grabbeigabenpflege und deren Begründungen....
  1. 06. 2021
Die Welt ist immer wieder erstaunt bei den Funden der Grabbeilagen wie deren Sagen darum, in den Gräbern alter Hochkulturen. Hier sei insbesondere auf die Sagen darum hingewiesen, die eben diese Grabbeilagen, Schmuck, Reichtum, Wegzehrungen bis hin zu ganzen Gefolgschaften, Armeen, Pferde und Pferdegespanne, gar ganze Schiffe, mit in die Gräber weltweit gegeben wurden. Hier sind insbesondere die chinesischen wie ägyptischen Traditionen herausragend.

Wir wissen nun aus den Überlieferungen, Sagen wie Mythen, diese Traditionen haben ihren Sinn in den damaligen Vorstellungen, man stürbe nicht wirklich, sondern würde durch den Weg der Unterwelt gehen müssen, um durch diesen Weg in das Weltenmeer einzutauchen, wie in das ewige Leben des Mysteriums des Raumes zu gelangen, welches ohne Zeit ist, um so ein nächstes Leben zu ermöglichen. Um dafür nun gewadmet zu sein und seine herausraugende Stellung behalten zu können, so hat man eben den ganzen ehemaligene Stand in Teilen mitgenommen, um diesen Weg der Wiederkehr, vorzubereiten.

Die Frage die sich hierbei ergibt ist, wieso haben wir weltweit im Kern gleiche Gepflogenheiten mit gleichen Interpretationen der Mythen und Sagen.

Die Antworten hierzu befinden sich eben genau in diesen Überlieferungen, die im Kern ebenfalls weltweit Vergleichbares mitteilen. Hierbei sind die ägyptischen Altüberlieferungen jedoch am deutlichsten, da sie praktisch diese Mysterien vom Tod und Wiedergeburt quantenphysikalisch erklärt, wiedergeben. Und in diesen Überlieferungen wird bis hin zur quantenphysikalischen Schöpfung des Universums, wie der Geistentwicklung und des Bewußtseins, alles erklärt, was die heutige Quantenforschung gerade dabei ist, wiederzufinden.

Danach ist es eben so, die sogenannten Götter trugen das universelle Schöpfungswissen von Entstehung von Raum und Zeit wie Beginn und Vergehen aller materiellen Dinge im materiellen Universum, Leben als Träger von Intelligenz eingeschlossen, zu den Menschen und lehrten sie bei der Schaffung neuer Zivilisationen der neuen Menschheit nach den großen Katastrophen, die andere Zivilisationen verlöschen ließen. Und hier erfahren wir eben auch, diese Wissensbringer, die als Überlebende der Atlantiskatastrophe nun den Auftrag erhielten, die Erde neu zu besiedeln, wie mit neuen Menschen auszustatten. Dieses geschah dann durch die letzten Überlebenden dieser weltweiten Katastrophe und das Wissen der Götter wurde den Menschen in Religionen, Mythen, Sagen und in Stein hinterlassen, damit die reifere Menschheit eines Tages, die Botschaften richtig verstehen mögen.

Und zu diesen Hinterlassenschaften der Botschaften gehört eben auch, das die Weisheit der Vorwelt in den Hallen von Amenti, tief in der Erde bewahrt würde und man seinen Geist schulen könne durch diese Hallen zu gehen (zu meditieren), um so in das ewige Licht einzutauchenn, also in das Weltenmeer zu gelangen, wo es nur Raum ohne Zeit geben würde, von wo aus man nun in ein neues Leben einkehren könne. Worin auch die unterschiedlichen Inkarnationslehren ihren Ausgang nahmen. Aus diesen völlig mißverstandenen Überlieferungen, nachdem die Lehrmeister ihre Schüler verlassen hatten, entwickelte sich nun die Tradition, den Toten je nach Stellung alle Beigaben mit auf den Weg ins Weltenmeer zur Fährigkeit der Wiederkehr, ihr Reichtum und Merkmale ihrer Stellungen mitzugeben, damit sie sich dort ausweisen könnten, um so im neuen Leben in ihre alte Macht, zurück zu kehren.

Dass das jedoch alles anders gemeint war erkennen wir erst heute aufgrund der Quantenforschung, wie dessen Bedeutung, nach der Alles Schwingungen sind, wie eben in den Überlieferungen auch beschrieben steht. Diese Schwinungen, also auch Bewußtseinsschwingungen aus der Schöpfung selbst erzeugt, sind in Allen und gehen durch Alles hindurch, wie eben auch Alles miteinander zusammenhängt. Eine Erkenntnis, die wir erst heute mit der Quantenphysik wieder neu entdeckt haben.

Siehe auch die Bücher zum Thema von R. Kaltenbock-Karow:

 
R. Kaltenböck-Karow
Veröffentlichung (Softcover)
ISBN: 978-3-752987-13-3
Erscheinungsdatum: 19.08.2020
 
R. Kaltenböck-Karow
Veröffentlichung (Softcover)
ISBN: 978-3-752974-53-9
Erscheinungsdatum: 11.07.2020
 
..............................................................................................................................................................................
Ein wissenschaftlicher theoretischer Bericht mit realem Hintergrund....

16. 05. 2021

Die hier beschriebene These ist völlig korrekt – wenn auch mit kleinen Varianten. Grundsätzlich ist es jedoch wahr, die ersten Intelligenzien kamen vor Milliarden von Jahren aus den Tiefen des Universums, haben ihr Wissen in das Universum getragen, wie auch neue Wesenheiten zu den Planeten. Und ja, sie haben natürlich auch Lebenskeime mitgebracht, denn das Universum stecket voll davon und breitet sich immer und überall auch aus.

Und ja, es sind auch Unglücke passiert, die Schiffe aus dem Welenmeer haben auf Planeten zerschellen lassen, haben Wesenheiten verschollen lassen, die dort um ihr Überleben nun ohne Außenkontakt und ohne Möglichkeit, wieder aufzusteigen, bleiben mußten. Manche mögen ausgestorben sein, manche mögen sich mit einheimisch-planetarsichen Leben eine Zukunft gesichert haben.

Zeit, Raum, Planetenzahl, wie die Wanderer durch Raum und Zeit fortschritllicher Intelligenzler, sind in den alten Überlieferungen der Menschheit ausführlich beschrieben. Die Forscher müssen endlich lernen, auf altes Wissen zurückzugreifen, um eigenes Wissen einordnen zu können.

Siehe die vielen Bücher vom Autoren R. Kaltenboeck-Karow, wo diese Dinge aufgeklärt sind.