in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Ganzheitliches 09.04.2020 12:30 (UTC)
   
 

 

https://www.weltraumarchaeologie.de
..............................................................

 
Archaeologische Beweislage – prähistorischer Atomkrieg fand statt

07. 04. 2020

geteilt.


cosa vi ricorda ?
Woran erinnert euch das?
·

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

? In India 12 mila anni fa esplose una bomba atomica? ?
Una esplosione atomica ha colpito l’India tra 8 mila e 12 mila anni fa: lo sostiene sul web da un decenn...
 

..............................................................

Was uns die „Curt Ruts“ verraten.....

05. 04. 2020

Hier haben wir weitere Beispiele wundervoller Curt Ruts, die eben keine Wagenspuren sind. Wir finden sie überall auf der Welt und speziell im Mittelmeerraum, auf Malta wie hier in Richtung wie auf die Azoren. Und sie führen in die Meere.

Beide Tatsachen spechen für sich. Denn sie belegen, das einst eine Landverbindung mit Afrika von den Azoren aus gesehen wie von Malta aus gesehen, bestand. Und die iberische Halbinsel spricht für sich selbst.

Diese Curt Ruts stehen aber alle in Verbindung mit Megalithbauten wie Hinterlassenschaften, die mindestens hunderttausende von Jahren alt sind und es ist wahrscheinlich, wir kommen hier auch auf bequeme eine Millionen von Jahren. Das jedenfalls dokumentiert die Geologie, auch wenn die Archaeologen sich in dieser Weise nicht an diese Dinge herantrauen, da ihr Geistesgebäude zusammensstürzen könnte. Also ignoriert man sie geflissentlich.

Sie bezeugen jedoch die Weltkatastrophen einmal des Unterganges von „Atlantis“, was wohl eher mehr als eine Millionen von Jahren her ist, wie aber auch die Katasstrophe des Weltraumkrieges, was eben auch mehr als eine Millionen von Jahren her sein dürfte. Und sie belgen, es sind Spuren einer untergegangenen Zivilisation, die in jedem Falle mit der Marszivilisation korresponiderte.

Via: Michael Martinussen hat 5 neue Fotos zu dem Album „Cart ruts Terceira - formed in basalt.“ hinzugefügt — mit Félix Rodrigues.

Bild könnte enthalten: Wolken, Himmel, im Freien und Natur
 
Bild könnte enthalten: Himmel, Berg, Pflanze, im Freien und Natur
 
Bild könnte enthalten: im Freien, Natur und Wasser
 
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Himmel, im Freien und Natur
 
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Himmel, im Freien und Natur
 
 
..............................................................

Australische Funde sprechen vom Beginn des Lebens vor 550 Millionen von Jahren......

30. 03. 2020

Diese jungen wisschenschaftlichen Auswertungen aus Australien haben nur einen Mangel. Es gibt Funde, auch technischer Art, die älter sind. Und selbst in China gibt es Tierfunde, die so alt sind wie die Funde in Australien, mit dem Unterschied, sie waren bereits weiter entwickelt.

Das läßt eigentlich nur einen Schluß zu, es gab Anfänge von Leben über viele Millionen Jahre vorher, die sich in unterschiedlicher Breite der Länder der Welt und in Teilen auch unterschiedlichen Zeitfenstern, parallel entwickelt haben.

Was nun die Technikfunde angeht, so gibt es auch hierzu eigentlich nur eine Antwort, es sind Hinterlassenschaften von Besuchern der Erde, die aus dem Weltenmeer kamen. Was wiederrum zu prähistorischen Aussagen unserer eigentlichen Vorfahren paßt, die davon, in wessen Auftrag auch immer, berichten.

Wie immer man es auch sehen möchte, die Erdgeschichte stimmt mit den bis heute gelehrtem Bilde nicht überrein.

Ancestor of all animals identified in Australian fossils


                                                 



300 Mill y – Russia                       320 Mill. Y – USA