in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Ganzheitliches 19.05.2019 20:28 (UTC)
   
 

 

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/Ganzheitliches.htm
.................................................................................................................................................................................

https://rt-koenigsberg.de.tl/Pr.ae.historische-Meldun..
.................................................................................................

 
High-Tech-Artefakt aus Ägypten 11.500 BC

17. 05. 2019

Dieses Artefakt ist das zweite High-Tech-Artefakt aus Ägypten, welches nicht unserer Menschheit, den Ägyptern oder Griechen zugerechnet werden kann. Denn auch der berühmteste Compuer der Welt, stammt aus dieser vorägyptischen Zeit, wie von „weltraumarchaeologie“ mehrmals beschrieben wurde.

Hier handelt es sich um unser Sonnensystem mit Beschreibung und in der Mitten ein gehärtetest Christallglas, welches nur technisch unter komplizierten technischen Möglichkeiten, hergesellt werden kann.

'Diese ganzen High-Tech-Artefakte wie auch die angepaßten oder geknutschten Steine aus Granit, Dorint oder sonstigen Felsen, die wohlgefort sind wie so paßgenau zusammen gefügt, das keine Briefmarke dazuwischen paßt, kanan nur von Wesenheiten der Vergangenheiten erstellt wurden, die in der Prähistorie aller Kulturen dieser Welt, als sogenannte Götter in Erscheinung treten.

Nun sieht es wohl offensichtlich so aus, als das die sogenannten „Götter aus dem Weltenmeert“ - auch als unsere Wissensbringer bezeichnet -. Kräfte beherrschten, die wohl Gedankenkraft technisch modiziziert anwenden konnten, die die herkömmliche uns bekannte Physik überwinden konnten und so Stein und andere Dinge formten, wo uns heute das Verständnis wie jegliche Fähigkeiten fehlen.

Und diese Wesenheiten aus dem Weltenmeer haaben uns nicht nur Steinbibliothken ihrer Zeit hinterlassen, sondern uns auch historsisches Wissen um das Sonnensystem, dem Mars, NUT/NUN = Phaeton wsie der Erde selbst dokujmentiert und in den Religionen wie Mythen, wenn auch zwischenzeitlich verklausuliert und verschroben, interhlassen. Wir kommen jedoch heute nicht merh an der Erkenntnis vorbei, die Überlieferungen sind echt, wie sie uns unsere eigene Geschiche aufzeigen wie Mittielung geben, auf welchen Trümmer wir aufgebaut haben.

Erst wenn die universitäre Forschung begreift, daß ohne die alten Überlieferungen wie Artefakte und Bautechnikaussagen; z.B. die Pyramiden-Mathematiken etc.; ihre eigene Forschung niemals zum richtigen Ergerbnis führt, kann die Geschichte der Erde wie der Frühmenschheit des Homo Sapiens Sapniens, richtig verstanden und eingeordnet werden.

Via: Pablo Miladinoff hat einen Beitrag
geteilt.


Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.


Ägypten 11500 A. C


 
 
Breaking News: April 9 2003
PROOF OF ATLANTIS?

"We may at last have discovered evidence that proves the existence of that most fabled and mysterious civilisation: Atlantis"

So says Professor Winwood, a British researcher, who claims to have unearthed a mysterious crystal-domed medallion
at an undisclosed ancient archaeological site. The professor approached our agency, asking for assistance in letting the
world know that he had found an ancient artifact that he believes may prove the existence of that most fabled and
mysterious civilization of Atlantis. He is reticent about giving too many details and will not publicly reveal his full
identity or the location where he found the medallion until next week, because he believes the government of that country
will demand that the relic be returned immediately. He is determined to share his discovery with the world before he
hands it over."Otherwise," said the professor, "it will be relegated to the dust-ridden storage room of 'Forbidden
Archaeology', where discoveries always end up that do not fit within the accepted protocol and beliefs of archaeological
hierarchy.

After telling his story he pulled out an extraordinary golden disk-shaped object from his pocket, about four inches in
diameter. When asked about the "glass dome", the professor was quick to correct the presumption. "It most certainly
is not glass. It is made from some kind of hardened crystal."

 


 


 


 

 

(…...........................................)

http://www.truthwaylife.com/id/Medallion%20Main%20Page.htm?fbclid=IwAR3ZTOSNwkLRqWxmCFlRY0QGr796cwK_B3yIVTX0JHsYTNd3FjhP7ypcNaM


 


................................................................................................

Der Kollaps der Archaeologie.....

05. 05. 2019


no comment

Via: Eliseo López Benito hat einen Link geteilt.

https://www.youtube.com/watch?v=hbxlcp2jzGw

Über diese Website
youtube.com
DERRUMBANDO EL PARADIGMA ESTABLECIDO. EL COLAPSO DE LA CIENCIA DE LA ARQUEOLOGÍA


https://www.youtube.com/watch?v=hbxlcp2jzGw&fbclid=IwAR3iGj5NrVpKaf1XGMMFJLo1qTqtvjngr_D1L5wfGptQ-XRL18YgnzeGg_A

..................................................................................................

Erd-Komplett-Katastrophen - Weissagen und Wirklichkeiten,........

30. 04. 2019

Wir neigen nicht zu Esoterik. Denn die Weissagen der brühmtesten Weissagungen, die Szenarien von Weltkatostrophen vorhersagen mit Begründungen, die sein können – aber nicht müssen, scheinen sich nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bewahrheiten. Wieso also konnten Menschen im Mittelalter oder vorher, von Dingen wissen, die es einmal schon gegeben hat in Zeiten, wo an Menschen vielleicht gar nicht zu denken war resp. sie nicht die wissenschaftlichern Einblicke haben konnten, wie wir sie heute besitzen.

Deeshalb sei Vorsicht mit Wechselwirkungen zu den Aussagen geboten. Aber man kann auch nicht verhehlen, die Weissagungen, wenn auch ein wenig märchenhaft beschrieben,weisen eben doch auzf reale Begebenheiten hin. Wir stehen nach wie vor vor den großen Rätseln einger Weltuntergänge z.B. in Sachen Megalithkulturen wie Höhlenkulturen, für die es bis heute keine vernünftigen Erklärungen gibt, sondern sie nach wie vor im Bereich der Vermutungen verhaftet bleiben.

Wir wissen aber, das ein Polsprung der Erde nichts ungewöhnliches ist. Einzig die Begleiterscheinungen sind unbekannt. Sind sie das wirklich? Schauen wir auf die eiligen Vorbereitungen in allen Großvölker dieser Erde, so dürfen wir festhalten, alle sind dabei sich unterirdische Überlebensstädte anzulegen, wo man sich immer wieder fragen muß, welchem Überleben soll das dienen. Denn ein Atomkrieg als Hintergrund, der über Jahrhunderte oder mehr die Erde versttrahlen würde, wird es kaum sein, da das keine wirkliche Lösung wäre.

Nehmen wir aber Polsprünge mit deren relaitv kurzen aber harten Einflüssen, so machen diese Höhlenkonstrukte einen ganz anderen Sinn. Es ist also überhaupt nicht auszuschließenb, da die Erde schon so unendlich lange bewohnt ist, das einige Weltkutluren in der Tat wegen derartiger Ereignisse vergangen sind un dman daraus lernte oder man ihnen das Wissen vermittelte, das sie in Höhlenstädte gingen, um diesen Katstrophenereignissen zu entgehen.

Treffen die Angaben auch der heutigen Wissenschaftler zu, so wäre ein Polsprung mit entsetzlichen Einschlägen auf die Erdbevölikerung verbunden, da nur eiun geringer Teile die Möglichkeit hätte, diesen Ereignissen, wenn sie die Erde so hart treffen würden und es ist eigentlich nur logisch, das es so eintrieten dürfte, wohl wesentlich dezimieren wird, so das ein zivilisatorischer Neuanfang der Besiedelung der Erde die Folge wäre......

Also, keine Panik erzeugen und so tun, als gäbe es diese Dinge nicht – dann lebt es sich besser!

Prophezeiung: So läuft die 3-tägige Finsternis und der kommende Polsprung ab!

28. April 2019aikos2309

 

Teile die Wahrheit!

Das Phänomen einer 3-tägigen Finsternis wurde schon von vielen europäischen Sehern angekündigt, ohne dass bisher geklärt werden konnte, was es mit dieser Finsternis auf sich hat.

...................

Von dieser Finsternis sprach auch Alois Irlmaier im Zusammenhang mit einem Krieg. Bei Nostradamus finden wir die Aussage: In drei Nächten wird großes Feuer vom Himmel fallen. Nichts aber über drei finstere Tage.

Dieses Ereignis des Polsprungs wird erwartet, aber davon dringt nichts an die Öffentlichkeit. Nostradamus aber warnt eindringlich vor einem plötzlichen, unvorhersehbaren Sprung mit Umpolung des Magnetfeldes. Er kündigt an, dass die Wanderung des Pols plötzlich die Richtung ändert, der Magnetismus in einem Augenblick zusammenbricht und der Pol sich an völlig unerwarteter Stelle wieder etabliert. …...................................

Die „harmlos“ anmutende Wanderung des Magnetpols wird laut Nostradamus am 169. Längengrad westlicher Länge, nachdem der Pol etwas getaumelt ist, ein abruptes Ende finden. Der Erdmagnetismus ist zusammengebrochen. Dann setzt sofort die Zeit der ungeschützten Bestrahlung der Sonne ein.

Der Magnetpol ist verschwunden, die Wanderung beendet. Nach einem unsichtbaren Sprung über 8 Stunden taucht er im fernen Ostsibirien bei 173° östlicher Länge mit gewechselter Ladung wieder auf und erstarkt. Was in diesen 8 Stunden und danach passiert.............................

https://www.pravda-tv.com/2019/04/prophezeiung-so-laeuft-die-3-taegige-finsternis-und-der-kommende-polsprung-ab/?fbclid=IwAR0N15_OCJFEgjrKtXDvHARI2H45jZyC5IBDnAE7zj-cnU0DGjTd6ansXmw

 ................................................................................................

Die kosmische Zahl 7 und die Frage des Lebens.....

28. 04. 2019

Neue Untersuchungen und Theorien, wie in diesem Artikel beschrieben und von einer studentischen Gruppe erarbeitet, fangen an aufzuzeigen, was der Autor RKK und wir von „weltraumarchaelogie“ lange festgestellt haben, bei der Geburt des Universums war Alles vorhanden, was zur Entwicklung von Leben notwendig ist. Die Frage wann und wo nun Leben ensteht oder entstand ist einzig mit der Frage verbunden, sind die äußeren Bedinungen zur Lebenentfaltung vorhanden.

In allen irgendwie im Universum herumfliegenden großen wie Kleinstteilen sind die Anlagen für die Entwicklungen von Leben präsent und verteilen sich im ganzen Universum als ewigen Prozeß. Auch auf lebensblühenden Planeten wird immer wieder auch neues Leben hinzugefügt durch den Beschuß von Gesteinen aus dem Universum. Seien es Reste eines zerplatzen Planeten oder Reste von Materiebildungen, die zu keinem Planeten reichtet oder sich wieder auflösten.

Das Leben ist allumfassend wie die Materie und ist Bestandteil der Schöpfung. Wie es in den Überlieferungen, die in den Mythen und Religionen der Menschheit beschrieben steht, immer und überall vorkommt.

Life May Have Evolved Before Earth Finished Forming

By Mike Wall 3 days ago Search for Life 

The first organisms may have evolved before the rocky planets formed.

Artist’s concept showing a young sun-like star surrounded by a planet-forming disk of gas and dust.

Artist’s concept showing a young sun-like star surrounded by a planet-forming disk of gas and dust.

(Image: © NASA/JPL-Caltech/T. Pyle)

Life may have arisen in our solar system before Earth even finished forming.

Planetesimals, the rocky building blocks of planets, likely had all the ingredients necessary for life as we know it way back at the dawn of the solar system, said Lindy Elkins-Tanton, a planetary scientist at Arizona State University (ASU).

And clement conditions may have persisted inside some planetesimals for tens of millions of years — perhaps long enough for life to emerge, said Elkins-Tanton, the director of ASU's School of Earth and Space Exploration and the principal investigator of NASA's upcoming mission to the odd metallic asteroid Psyche.

Related: 7 Theories on the Origin of Life

( ….............................)

https://www.space.com/did-earth-life-start-on-planetesimal.html?utm_source=sdc-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20190428-sdc

.................................................................................................

Magnettechnische Abschirumungssystme gegen Raumstrahlungen.....


23. 04. 2019

Wir von „weltraumarchaeologie“ haben lange auf diese Nachricht gewartet, haben wir doch seit Jahren darauf verwiesen, das es möglich ist und uns durch die Besucher im Raum vorgemacht wird. Und diese Techniken sind auch der richtige Einstieg in Gravitations- wie Anschubtechnikniken für Raumschiffe und UFO, die Räume schnell zu überwinden wie in der Atmosphäre selbst sich frei bewegen zu können.... also ohne Reibung etc.

College Students Hatch Nuclear-Powered Magnetic Plan to Protect Marsonauts from Cosmic Rays

By Rafi  

The voyage to Mars will expose astronauts to deadly levels of cosmic radiation. But a group of college students has a plan to shield spacecraft from radiation.

The voyage to Mars will expose astronauts to deadly levels of cosmic radiation. But a group of college students has a plan to shield spacecraft from radiation.

(Image: © NASA/Viking 1)

DENVER — A group of undergrad students is developing a magnetic shield to defend interplanetary astronauts from the intense cosmic radiation between Earth and Mars.

The students, from Drake University in Iowa, presented their project in the poster session Saturday (April 13) at the April meeting of the American Physical Society. Their MISSFIT (Magneto-Ionization Spacecraft Shield for Interplanetary Travel) design uses a powerful magnetic shield that, like Earth's magnetosphere, protects the planet from high-energy particles. The defense system also incorporates "passive" shielding to mimic the ionosphere — Earth's second layer of defense. [When Space Attacks: The 6 Craziest Meteor Impacts]

https://www.space.com/magnetic-space-shield-mars-mission.html?utm_source=sdc-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20190423-sdc

 

 ...............................................................................................

Reality-show Planet der Affen – oder ernste Wissenschaften?

19. 04. 2019

Das diese Forschungen nun etliche Ethikgurus auf den Plan rufen dürfte, ist wohl unausweichlich. Denn hier werden ethische Grundfragen angesprochen, die ins Mark gehen.

Dennoch – wir haben es hier mit dem vegleichbaren Umstand zu tun, was die Organspenden angeht und die Forschungen werden deshalb niemals vor derartigen Warnern halt machen. Wozu auch, sind wir doch selbst einer derartigen Forschung entsprungen wie wir in allen Überlieferungen nachlesen dürfen. Denn „ER....“ wieso eigentlich männlich dargestellt – hat uns seinem Odem gespendet.

Und ja – lt. Forschungen sind die Gehirne heutiger Menschen seit der Intelligenzwerdung gleich geblieben. Außerdem sind diese Forschungen auch deshalb zu vertreten, da wir damit nicht Gott spielen, sondern nur unsere Aufgabe der Erhaltung von Intelligenz gerecht werdern können, wenn wir in das Universum aufbrechen und vielleicht Reisen ohne Widerkehr erleben werden. Diese Besatzungen müssen dazu in der Lage sein, mit vorgefundenen Lebensformen ferner Planeten, möglicherweise ihren „Odem“ in eine neue Form geben müsssen.....

Wir müssen sicherlich diese Forschungen beobachten und ihnen einen Rahmen geben, aber ausschließen ist der falsche Weg!

Forscher verpflanzen Menschen-Gen in Affen und machen diese dadurch intelligenter

Via: Andreas Müller

19/04/2019

FacebookTwitterPocketEmailPinterestSMSLinkedInRedditFacebook MessengerFlipboardWhatsApp

Ein transgener Rhesusaffe bei einem Kognitionstest im Kunming Institute of Zoology. Copyright: Kunming Institute of Zoology

Kunming (China) – In einem umstrittenen Experiment haben chinesische Wissenschaftler menschliche Gene in Affen übertragen und berichten nun davon, dass dieser Vorgang die Tiere tatsächlich intelligenter gemacht habe.

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/forscher-verpflanzen-menschen-gene-in-affen-und-machen-diese-dadurch-intelligenter20190419/?fbclid=IwAR3jUkhOHmehbdGXMMdsv55h1xgYVq64tUIWbABcQT1TmkEREcPXuMglqMI

.................................................................................................


Meist unbekannte Megalithen in Syrien, identisch mit z.B. Peru/Bolivien/Sibirien etc.

weltraumarchaeologie – spacearchaelogy

05. 04. 2019