in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Rätselhaftes 28.05.2020 00:35 (UTC)
   
 


https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/R.ae.tselhaftes.htm
..................................................................................................................................

 
Sammlung interessanter, versteinerter Rießenfußabdrücke.....

24. 05. 2020

geteilt.


Si tratta di impronte raccolte in giro per tutto il mondo.
alienagenda.net
Si tratta di impronte raccolte in giro per tutto il mondo.
Si tratta di impronte raccolte in giro per tutto il mondo.

I giganti






und eine weitere Sammlung zu größer Füße...

..................................................................................................................................
 
Merkwürdigkeit auf einsamer Insel – google earth

21. 05. 2020

Was auch immer dieses merkwürdige Gebilde sein mag, es muß davon ausgegangen werden, es ist künstlichen Ursprungs. Alter, Art und Unterschungen stehen aus.

 
Wohin führt diese Öffnung? Anomalie auf Google Earth wirft Fragen auf – Video
11:12 21.05.2020

Der bekannte Wahrheitssucher Scott C. Waring hat bei der Untersuchung einer Region Indonesiens etwas Seltsames auf Google Earth gefunden. Auf der Satellitenaufnahme einer Insel entdeckte Waring eine Anomalie, die er als Eingang in eine unterirdische Alien-Basis interpretiert.
Verschwörungstheoretiker Scott C. Waring, der sich für seine wilde Behauptungen einen Namen gemacht hat, glaubt, dass eine von ihm entdeckte Google Earth-Anomalie auf einer indonesischen Insel tatsächlich der Eingang zu einer unterirdischen Alien-Basis sei.

Das Video von dem sogenannten Wahrheitssucher zeigt ein längliches dunkles Objekt an der Küste der kleinen Insel.
Das Objekt, das ein einfacher Karten-Fehler sein könnte, scheint für Waring von einem Geheimnis umhüllt zu sein.
„Sehen Sie sich das an, es sieht aus wie eine Art Öffnung oder Eingang in eine unterirdische Basis“, so Waring.
„Es ist völlig unbewohnt – hier sieht man nichts“, kommentiert er seinen Clip.
„Das ist gerade so ein Ort, an dem Außerirdische gerne eine Basis haben würden, weil sie sich nicht viel um die Menschen sorgen müssten“, vermutet der Ufo-Jäger.

Ihm zufolge ist dieser „Eingang“ ungefähr 20 Meter lang und hat einen Durchmesser von 46 Metern.
Alle Interessenten können sich das Objekt unter den Koordinaten 1°13'42.00"S 129°48'49.43"E auf Google Earth anschauen und für sich entscheiden, was das sein könnte.
Meistens werden solche „Entdeckungen“ als Pareidolie-Phänomen bezeichnet: Dabei will man in unbekannten und unerklärlichen Dingen und Mustern vermeintliche Gesichter, vertraute Wesen oder Gegenstände erkennen.
dd/sb

 

 .................................................................................................................................
 
Bleiwürfel mit unbekannten Schriftzeichen gefunden.......

16. 05. 2020

Diese merkwürdigen Bleiwürfelfunde mit unbekannten Schriftzeichen, erinnern irgendwie an die Schriftzeichen von abgestürzten UFO......



Ein Magnetfischer hat in einem englischen Fluss 60 Bleiwürfel mit rätselhaften Inschriften entdeckt. Magnetfischen (auch Magnetangeln) bezeichnet die Suche nach ferromagnetischen Gegenständen mittels eines Dauermagnetes in Gewässern. Dabei wird der Magnet in der Regel an einer Schnur oder einem ...
terra-mystica.jimdofree.com
Ein Magnetfischer hat in einem englischen Fluss 60 Bleiwürfel mit…
Ein Magnetfischer hat in einem englischen Fluss 60 Bleiwürfel mit rätselhaften Inschriften entdeckt. Magnetfischen (auch Magnetangeln) bezeichnet die Suche nach ferromagnetischen Gegenständen mittels eines Dauermagnetes in Gewässern. Dabei wird der Magnet in der Regel an einer Schnur oder einem ...
 
 


 

 ................................................................................................................................
 
Mysterien des Universums – Bummerang-Systeme

13.05. 2020

Vergleichbares steht schon in alten Überlieferungen. Das Universum ist ein Ewiges. Weil es aus der Energie des Schöpfungsgedankens gespeist wird. Und dieser bedingt, dass im materiellen Universum alles zerfällt um in Energie zu zerfallen, wie aus dieser immer wieder auch neue Materie erzeugt wird.

Dieses nun entdeckte System ist ein derartiger Vorgang. In gewissem Sinne ein kleiner „Big Bang“ wie er immer wieder bei „schwarzen Löchern“ vorkommt. Sind diese gesättigt und nehmen nichts mehr auf, beginnt der umgekehrte Prozeß, sie spucken aus. Meist dann Materie. Und dass das keine Explosionen sind, sondern Ausbrüche unterschiedlicher Art, Stärke wie Zusammensetzung, so ist diese Form im Universum nicht so ungewöhnlich, wie man annehmen sollte.