in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Rätselhaftes 19.01.2021 23:50 (UTC)
   
 

https://www.weltraumarchaeologie-7-space-archaeology.com/R.ae.tselhaftes.htm
..................................................................................................................................

Ungeklärte Steinformationen im Meer vor den Küsten von Bimini.....

15. 01. 2021

Es ist vielleicht zu früh, hierüber Vermutungen anzustellen. Allerdings haben wir Querhinweise, die doch auf etliche Dinge Hinweis geben.
  1. Finden wir vor Cuba unter Wasser Pyramiden.
  2. Sind die vor den Inseln Bimini zu finden vermeintlichen Straßen mit Plasstersteinen gekleistert, die alles andere als nach Straßensteinen aussehen. Sondern sie sehen vielmehr wie die geformten Megalithquarder in Bolivien/Peru aus, woran sie hier auch erinnern.
  3. Ist der Golf von Mexiko wie diese Inseln ein Ergebnis von einmal dem Anstieg des Meeres zu verdanken, wie aber auch des Absenken des Meeresbodens durch den Cometeneinschlag von vor 65 Millionen von Jahren.
Nun mag sich jeder selbst ein Bild davon machen, auch im Vergleich zu den bearbeiteten Quardern in Südamerika, wozu das hier passen könnte und auf was für ein Zeitfenster diese Dinge hinweisen.

island of Bimini, at the bottom of the Atlantic Ocean


Eine alte Straße wurde am Grund des Atlantischen Ozeans gefunden 14. Januar 2021 von Nancy Thames 18. November 2020 Veröffentlicht am 7. Dezember 2020 Unweit der Insel Bimini, am Grund des Atlantischen Ozeans, stießen Forscher vor fast tausend Jahren auf einen mysteriösen Weg. Der Weg wurde von Tauchern in Form eines kurzen, langen Streifens gefunden, der in große Tiefen gesunken war, um den Meeresboden zu erkunden. Die Experten stellten fest, dass die gefundene alte Straße wahrscheinlich künstlichen Ursprungs ist und aufgrund einer gründlichen Analyse aus großen Steinblöcken gebaut wurde. Wissenschaftler haben noch keine Antwort auf die Frage, wer den Weg genau entworfen hat. Eines ist klar: Als es gebaut wurde, gab es an dieser Stelle noch kein Wasser. Historikern zufolge gab es vor tausend Jahren möglicherweise andere kleine Inseln in dieser Gegend, die letztendlich in den Meeren des Atlantischen Ozeans landeten. Zu diesem Thema haben Wissenschaftler noch keine rationalere Version und planen, ihre Studie fortzusetzen. Bitte denken Sie daran, dass wir alle unterschiedliche Meinungen haben. Denken Sie nach, bevor Sie sprechen oder etwas schreiben, das für andere grausam ist. Schließlich sind wir nur Menschen. Ich wünsche Ihnen klaren Himmel und große Augen. Um Ihre Erfahrungen zu teilen oder einfach einen Kommentar zu hinterlassen, gibt es unten einen Bereich. Lesen oder hören.
 
A Remarkable Ancient Road Was Found At The Bottom Of The Atlantic Ocean | Time For Disclosure | We have never been alone
 

.................................................................................................................................

Enigma – Cusco – Peru – Bildersammlung
  1. 01. 2021
Das besondere an dieser Bildersammlung ist der Gesamteindruck, den man hier von den Megalith-Stätten, deren Zerstörungsspuren wie deren Perfektion des Erhaltenen erfährt. Und es zeigt in seiner Gesamtheit genau darauf hin, diese Anlagen sind in ihrem Ursprung nicht aus unseren Zeiten, sondern stammen aus Zeiten von Menschheitsentwicklungen, die hunderttausende von Jahren zurück liegen und später erst von Stämmen der Gegenden aufgrund ihres Erhaltungszustandes, neu genutzt wurden.

Wir finden in diesem Hinterlassenschften aber auch ein perfekte Bewässerungssystem, das nur hochgebildete und wissende Wesenheiten erstellen konnten. Und die Berghöhe dieser Anlagen weist ein weiteres darauf hin, diese Wesenheiten benötigten die dünne Luft. Wir haben aber auch Formgebungen, die wir in Sardena und sonst wo auf der Welt wiederfinden, was nicht als Zufall angesehen werden kann. Aber auch die Bauweise der Maiskonstruktionen des Mauerwerkes sind weltweit verbreitet und stammen aus unbekannten Zeiten. Das in diesen Höhen diese Anlagen so gut erhalten sind hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern einzig mit dem Material wie des Klimas.

In den Tiefländern dagegen finden wir meist schlechteren Stein und Klimabedingungen, die diesen Bauweisen erheblich mehr zugesetzt haben. Einzig in einigen Teilan Japans und in Asien finden wir einige Teilestücke, die in ähnlichem Zustand wie in Peru sind. Wobei hier eben das Material, wie die klimatischen Bedingungen, ähnlich sind. Der Zahn der Zeit nagt an derartigen Steingrößen, die die heutigen Menschen, schon gar nicht in der Steinzeit, hätten bewegen können, eben unterschiedlich.
    https://www.instagram.com/enigma.cusco/
Enigma Cusco. Cusco es simplemente maravilloso, un lugar como ningún otro en el mundo, donde la fantasía es la única explicación posible.
 

 

 .................................................................................................................................
 
Mystische Megalithartefakte in Peru …..

21. 12. 2020

Dieser Art Artefakte finden sich in weiten Teilen von Südamerika, speziell im Andenbereich, was darauf hindeutet, die Erbauer benötigten diese Höhenlagen, die dünnen Lüfte wie die abgeschwächte Sauerstoffdichte, für sich selbst. Es waren wohl für sie ideale Bedingungen. Und was aufgrund der Ruinenreste an Perfektion hinterlassen wurde, zeigt eben auch, das das vor vormenschlichen Zeiten geschehen ist. Denn diese in vielen Teilen zu findenden Trümmereste ungeahnter Gröpe wie Kompaktheit auch äußerst festen Materials weist darauf hin, hier haben ungeheure Kräfte gewirkt, diese zu zertrümmern, zu verschieben wie teilweise zu zu werfen.

Diese Hinterlassenschaften sind wie nicht von dieser Welt und die Zerstörungen fanden zu Zeiten statt, als es offensichtliche große geologische Katastrophen im Andenbereich gab, die die Anden ruckartig verschoben haben., Der Grund einer derart plötzlichen wie gewaltigen Verschiebung eines derartigen Ausmaßes in Kraft, Höhe und Fläche, ist bis heute unergründet. Aber, es weist auf viele zig – bis hunderttausenden von Jahren hin, was wiederum zu anderen, in grauer Vorzeit unbekannten Alters gefunden Megalith – wie sonstige ungewöhnliche Spurenfunde in Höhenlagen, Felsgebieten, wie auch in den Ozeanen, belegen.

Diese Fotoreihe ist förmlich eine Bibleothek aus grauen Vorzeiten.
geteilt.
Symbol für Abzeichen
Visual Storyteller