in FB https://www.facebook.com/groups/weltraumarchaeologie/ https://vk.com/weltraumarchaeologie
weltraumarchaeologie - space archaeology  
 
  Zivilisations- Religionsentwicklungen 26.09.2021 02:36 (UTC)
   
 
 https://www.weltraumarchaeologie.de/Zivilisations_-Religionsentwicklungen.htm
....................................................................................................................................

 

400.000 Jahre alte Siedlungsnachweise bei Rom gefunden.....

 

25. 0. 2021

Das wirklich Interessante an diesem Fund ist etwas ganz Anderes. Denn die Buntmarmorvorkommen im Sölker-Thal in Österreich sind auf 385 Millionen Jahre datiert. Hier haben wir es mit Besiedlungsspuren in Mittelitalien zu tun, die auf 400.000 Jahre datiert sind. Daraus ist abzuleiten, die Aufschichtung der Alpen fand in den Jahren zuvor statt und der Raum war schon lange besiedelt. Das wiederum belegt, das Mittelmeer hatte einst einen anderen Verlauf, Italien war noch ein wenig anders geformt, wie die Wahrscheinlichkeiten von fortgesschrittenen Frühkulturen hernach, die ihre Spuren in Malta etc. hinterlassen haben, wohl doch von einer anderen Altersbestimmung her stimmig sind. Das heute bekannte sardische Schriftsystem, was wir im ganzen Mittelmeerraum und darüber hinaus finden, geht also auf höchstwahrscheinliche Zeiten von hunderttausenden von Jahren zurück.

 

Es ist immer wieder interessant, wie Funde, die erst einmal etwas anderes aussagen sollen, auf andere Dinge Hinweis von Erklärungen abgeben.

Handgeschnitztes, 400.000 Jahre altes Knochenwerkzeug zum Glätten von Leder in Italien gefunden Das in der Nähe von Rom gefundene Utensil ist 100.000 Jahre älter als frühere Funde dieser Art David Kindy David Kindy Täglicher Korrespondent 10. September 2021

David Kindy

Daily Correspondent

September 10, 2021


 

The dig site at Castel di Guido in Italy featured numerous skeletons of straight-tusked elephants, from which many of the bone tools were produced. "Elephant bones for the Middle Pleistocene toolmaker" study